StartseiteFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin


Austausch | .
 

 Bestätigungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BESSERWISSER
Dobby

BESSERWISSER

MAGISCHES WESEN SEIT :
08.02.13
HINTERLASSENE FUßSPUREN :
353
NAME :
ich verändere die zeit!

BeitragThema: Bestätigungen   Mi Jun 26, 2013 12:58 am

 Man freut sich doch immer riesig, wenn man positives Feed-Back erhält. Hier könnt Ihr die ganzen Partnerschaftsbestätigungen zurücklassen. Wir tragen Euch dann sofort ein.
Nach oben Nach unten
http://clouds.forumieren.com
Ariana Siréne

Gast


BeitragThema: Cross Academy   Do Jul 10, 2014 4:03 am



FORUM # REGELN # GESUCHT # LEXIKON


Es existieren viele Geschichten und Mythen über diese besondere Schule für Wesen. Gegründet wurde die Schule vor vielen vielen Jahren von einem äußerst alten Vampir. Sein Ziel war es, die Streitigkeiten und Konflikte zwischen den jeweiligen Rassen aus dem Weg zu räumen und ein friedliches Miteinander zu ermöglichen. Seine Gabe, die Gefühle von Wut, Zorn, Hass usw. zu minimieren, kam ihm hierbei zu Hilfe und machte das Unterfangen möglich.

Nun besteht die Schule schon Jahrzehnte, wenn nicht sogar schon Jahrtausende und es zeigt sich, dass das Konzept des Vampirs durchaus seine Wirkung zeigt.

Aber wo liegt diese wundersame Schule eigentlich, in welcher Wesen leben, die sich Menschen nur in ihrem fantasievollsten träumen vorstellen?
Seit den 1860er Jahren nennt man das kanadische Gebiet, in welchem die Cross Academy erbaut wurde Vancouver, um genau zu sein Winter Harbour, was etwas weiter nördlich von Vancouver Island liegt. Ein Fischerdorf mitten in der Natur. Dies ist wohl der perfekte Ort, um eine Schule dieser Größenordnung zu gründen, was nicht zuletzt an dem mäßigen Klima liegt, welches für jedes Wesen auf eine individuelle Art und Weise einen Vorteil darstellt. Im Winter ist es nicht sehr kalt hier und auch im Sommer kann man nicht damit rechnen, dass man bei 30°C schmilzt, jedoch regnet es viel, beinahe jeden dritten Tag, wenn man dem Wetterbericht glaubt.
Man sagt, dass kein Einwohner hier jemals weggezogen ist. Die Menschen in dieser Gegend sind zäh und haben gelernt, sich durch zu beißen, weshalb man ihnen wohl dieses störrische Talent nachsagt. Aber kann man es ihnen denn verdenken? In einer so unberührten, reinen und dennoch wilden Natur bleiben zu wollen?
Für die Cross Academy ist dies wohl der perfekte Ort, um ein Unterfangen durchzuführen, welches in einer dicht besiedelten Kleinstadt niemals möglich gewesen wäre. Denn diese Schule ist und bleibt ein Projekt mit ungewissem Ausgang.



» ECKDATEN
    » WIR SIND EIN FANTASY RPG
    » MINDESTALTER BETRÄGT 14 JAHRE
    » VORHANDENER FSK 16 UND FSK 18 BEREICH
    » WIR SPIELEN IN WINTER HARBOUR UND VANCOUVER, KANADA 2012
    » VERSCHIEDENE RASSEN SPIELBAR
    » ERÖFFNUNG: 14. JULI 2010

Nach oben Nach unten
Gamemaker

Gast


BeitragThema: Wind of Change   Do Jul 10, 2014 10:29 am






Unsere Mission galt von Anfang an dir. Es war immer geplant dich rauszuholen. Die Hälfte der Tribute hat mit dringesteckt. Das ist die Revolution. Du bist der Spotttölpel, Katniss.



Endlich ist die Zeit gekommen, in der sich alles verändert. Zum ersten Mal seit so vielen Jahren gibt es wieder Hoffnung auf ein freies Leben. Mit dem Sieg des Mädchens, das in Flammen steht, hatte der Wind sich geändert, doch nun würde ein Sturm aufbrechen, der das Kapitol in die Knie zwingen wird. Einige Distriktbewohner haben sich in ihren Distrikten zusammen getan, um sich gegen die Friedenswächter zu wehren. Andere warten auf irgendeinen Hinweis darauf, wie sie sich nützlich machen können und versuchen irgendwie die Aufständen in ihren Straßen zu überleben.
In Distrikt 4 hat sich eine Allianz Gehör verschafft, die schon viel zu lange im Dunkeln Pläne gegen das Kapitol geschmiedet haben. Noch verhalten sie sich ruhig, doch bald schon wird der Sturm toben und die Bewohner Panems würden endlich ein friedliches Leben leben können.

Lediglich die Menschen im Kapitol und in den Karrieredistrikten rüsten sich gegen die bevorstehende Revolution. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden verstärkt – in die einzelnen Distrikte wurden mehr Friedenswächter geschickt, die Gesetze wurden verschärft. Präsident Snow gibt sich stark und unbeeindruckt und versucht jedem die Hoffnung auf Freiheit zu nehmen und diese mit Angst zu füllen. Er fühlt sich siegessicher, welche Chance haben die Bürger der Distrikte schon gegen seine Armee von loyalen Friedenswächtern?

Was sich jedoch im Untergrund abspielt, kann Präsident Snow nur ahnen. In dem angeblich zerstörten Distrikt 13 wird seit Jahren bereits darauf hingearbeitet, das Kapitol zu stürzen. Das Leben unter Tage ist nicht einfach und viele, die bei der Entwicklung von Waffen und der Technik geholfen haben, werden niemals das Leben oberhalb der Erde erleben, doch allein das Wissen, dass ihre Kinder und deren Kinder irgendwann ein normales Leben führen können, war Motivation genug. Seit dem Katniss Everdeen das Gesicht der Rebellion geworden ist, juckt es jedem in den Fingern, endlich den Kampf um Freiheit zu kämpfen.


Auf welcher Seite stehst du? Willst du das Kapitol verteidigen oder kämpfst du um Freiheit für die Distrikte?

Wie bringst du dich in den bevorstehenden Krieg ein, oder versuchst du einfach irgendwie lebend aus der Sache heraus zu kommen?

Schreibe mit uns Geschichte und verändere das Leben in Panem.




Denk immer dran, wer der wahre Feind ist.




» Panem-RPG
» 18+
» Szenentrennung
» Wir spielen nach 'Catching Fire'
» erfundene Charaktere sind gern gesehen

Wind of Change
Nach oben Nach unten
Das.Ende

Gast


BeitragThema: Das ist das Ende   Do Jul 10, 2014 7:59 pm

Nach oben Nach unten
Annie Cresta

Gast


BeitragThema: A Spark of Revolution | Hunger Games | FSK 16   Fr Jul 11, 2014 3:02 am



Are you, are you
coming to the tree
where I told you to run
so we’d both be free?

Die 74. Hunger Games gingen in die Geschichte Panems ein, als erste Spiele, in denen zwei Tributen die Rückkehr in ihr Heimatdistrict erlaubt wurde. Dies geschah allerdings nicht aus reiner Menschenliebe heraus, sondern als nötiges Übel, um beginnende Aufstände in Panem zu dämpfen, ausgelöst durch den beinahe stattgefundenen öffentlichen Selbstmord der beiden Gewinner. Doch der vom Capitol gewünschte Effekt blieb aus: Auch nach den Spielen blieb die Lage in den armen Randdistricts angespannt und besorgniserregend, weshalb man sich zu weiteren Maßnahmen gezwungen sah. Das Gesicht der Rebellion, Katniss Everdeen, sollte ihr Ende finden und mit ihr alle Gewinner der Hungerspiele, die das Capitol als bedrohlich einstufte. Sie alle wurden als Tribute in die 75. Spiele geschickt, um dort ausgelöscht zu werden und mit ihnen alle Heldenfiguren, die in Panem angebetet wurden, weil sie das Capitol überlistet hatten. Was dort jedoch niemand ahnte, war die Tatsache, dass nicht nur sie Pläne mit den Tributen hatten, sondern auch das eigentlich zerstört geglaubte District 13, das 75 Jahre lang unter der Erde weiter existiert hatte und dort gewartet hatte, um zum richtigen Zeitpunkt das Capitol anzugreifen. Angestachelt durch die ohnehin existierenden Revolten innerhalb der Districts, manipulierte District 13 die Spiele und rettete die Tribute aus der Arena. Von da an begann der Vormarsch auf das Capitol mit dem Bestreben, ganz Panem einzunehmen.

Yesterday we were just children
playing soldiers, just pretending
dreaming dreams with happy endings
but now we stepped into a cruel world
where everybody stands and keeps score

District 13 wurde als Retter in der Not betrachtet von der einfachen Bevölkerung von Panem und in beinahe jedem District unterstützt, als es zu den Waffen rief, um sich gegen das Capitol aufzulehnen. Mittlerweile ist die Euphorie durch Gewalt und Tod erstickt worden und niemand glaubt mehr daran, dass District 13 die Erlösung vom Joch der Obrigkeit bringen wird. Der letzte Anschlag auf das Capitol vor Monaten lief schief und nun ist Panem durch eine Front gespalten, die einmal quer durch das komplette Reich verläuft. Einige Districts sind durch Bombenangriffe und den herrschenden Krieg unbewohnbar geworden und mussten evakuiert werden. Während District 13 die Grenzen innerhalb der Districts geöffnet hat, um eine bessere Versorgung der Truppen und Bevölkerung zu gewährleisten, versinken die Gebiete des Capitols im Chaos, da so ziemlich alle Ressourcen fehlen und die Menschen seit dem Winter Hunger leiden. Während an der Front unerbittlich gekämpft wird, weil sowohl das Capitol, als auch District 13 das ganze Panem beherrschen wollen, haben sich in den Districts Rebellengruppen gebildet, für die eines fest steht: Weder das Capitol, noch District 13 hat ein Anrecht auf die Regierung, denn beide Fraktionen wollen die Menschen unterdrücken und kontrollieren, um die eigene Macht zu sichern. Immer mehr Bewohner schließen sich den Rebellen an und wollen aktiv für ihre eigene Freiheit kämpfen, damit ihre Kinder einmal in einer Welt aufwachsen können, in der sie Gewalt und Unterdrückung nur vom Hörensagen kennen werden.


auf welcher seite wirst du stehen?



» Wir sind ein Buch-RPG, das auf Suzanne Collins Reihe The Hunger Games basiert
» Das Board ist ab 16 Jahren freigegeben und verfügt über eine 18+ Area
» Unsere Storyline setzt 6 Monate nach dem Angriff auf das Kapitol in Band 3 an, der bei uns allerdings sabotiert wurde und deshalb NICHT erfolgreich verlief! Panem ist seither gespalten und die Districts zwischen dem Kapitol und District 13 aufgeteilt. Nähere Informationen dazu findet ihr hier
» Bei uns sind noch lebende Buchcharaktere, sowie frei erfundene Charaktere spielbar

Index » Hintergrundinfos » Gesuche » Vergebene Avatare

Nach oben Nach unten
Caroline F.

Gast


BeitragThema: Re: Bestätigungen   Fr Jul 11, 2014 3:07 am


IF YOU'RE GOING THROUGH H E L L
SINNERS + SAINTS
KEEP G O I N G

Beacon Hills, eine Kleinstadt in Kalifornien, sieht auf den ersten Blick aus wie jede andere amerikanische Kleinstadt auch – wer jedoch glaubt, dass es hier ruhig und beschaulich ist, hat sich mächtig getäuscht. Innerhalb der letzten Monate kam es zu einer Vielzahl von Todesfällen, welche sogar das FBI in die Stadt holten. Zuerst hieß es, dass Menschen in den Wäldern von Berglöwen angegriffen werden, später schien allerdings ein Kult in Beacon Hills sein Unwesen zu treiben, denn Menschen wurden geopfert. Vor drei Monaten kam es sowohl im Krankenhaus, als auch auf der Polizeistation zu Massakern. Zufall oder einfach nur schlechtes Karma, mögen manche behaupten. Die Wahrheit ist jedoch, dass Beacon Hills das Übernatürliche anzieht wie Motten das Licht. In Beacon Hills lebte vor einigen Jahren nicht nur eine Familie von Shapeshiftern – Werwölfe, würden manche sie nennen – von welcher allerdings nicht mehr viel übrig ist, sondern auch eine Familie von Huntern. Mittlerweile findet man in Beacon Hills nicht nur Shapeshifter, sondern auch eine Vielzahl anderer Wesen, welche man nur in Fantasy Romanen vermuten würde. Es ist wahr, dass Beacon Hills das Übernatürliche magisch anzieht. Das liegt an dem Nemeton – ein geheiligter Baumstumpf, aus welchem Druide ihre Kraft ziehen können. Und eigentlich war es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Vampire in Beacon Hills eintreffen würden...

They say the passage of time will heal all wounds, but the greater the loss, the deeper the cut. And the more difficult the process to become whole again.

New Orleans war schon immer ein gern gewählter Schauplatz für Gruselgeschichten, verbindet man doch dunkle Hexenkünste und Voodoo mit der Stadt. Jedoch ist das alles nicht nur Trug und Schein. New Orleans ist ein Königreich für übernatürliche Wesen, welches von der Urvampir-Familie, die ersten Vampire, welche je diese Erde bewanderten, aufgebaut worden ist, als die Stadt noch eine französische Kolonie war. Im French Quarter – das Zentrum der Macht im Königreich – kämpften während der vergangenen Monate verschiedene übernatürliche Faktionen um die Kontrolle über jenes. Die Vampire, welche bis vor Kurzem noch an der Macht waren, jedoch innerhalb ihrer Faktion zerrissen waren, die Werwölfe und die Hexen. Menschen gerieten auch immer wieder in die Fänge dieses übernatürlichen Krieges. Die Werwölfe und Hexen wurden von den Vampiren unterdrückt und wollten endlich die Macht an sich reißen. Letzten Endes waren es die Werwölfe, welche die Schlacht für sich entscheiden konnten. Ein Kampf, welchem so gut wie jedem Vampir im Königreich das Leben kostete. Es sind nun die Guerrera Werwölfe, die an der Macht sind. Die Urvampire wollen die Guerreras vom Thron stürzen – jedoch ahnt noch niemand im French Quarter, das eine noch größere Gefahr droht.

FAKTEN IM ÜBERBLICK:
» Wir sind ein Crossover der Serien The Vampire Diaries (nach 5.22), The Originals (nach 1.22) und Teen Wolf (nach 3.24).
» Wir spielen im Jahr 2012, 3 Monate nach den jeweiligen letzten Serienereignissen, allerdings gab es einige kleine Änderungen, die wir vorgenommen haben. Eine Übersicht über diese sowie über die letzten Serienereignisse findet ihr hier.
» Nun, wo Mystic Falls für übernatürliche Wesen nicht mehr bewohnbar ist, sind Elena und ihre Freunde nach Beacon Hills, Kalifornien gegangen, wo sie von nun an leben wollen.
» Scott und seine Freunde haben vor Kurzem den Nogitsune besiegt und ahnen noch nichts davon, dass nun Vampire in die Stadt gekommen sind.
» In New Orleans versuchen die Originals, ihre Feinde zu besiegen, was sich jedoch als schwierig gestaltet, nun wo die Guerrera Wölfe an der Macht sind.
» Es ist möglich, zwischen unseren beiden Spielorten hin und her zu wechseln, wenn es sich für die Charaktere anbietet.

» Wir haben ein FSK-16 Rating.
» Es gibt keine Steckbriefe. User, die einen Seriencharakter spielen wollen, müssen eine Schreibprobe einreichen. Ist diese in Ordnung, können sie anfangen, ihr Profil auszufüllen. Wir wollen lediglich, dass die Profilfelder detaillierter ausgefüllt werden, und dann bekommt man ein WOB. Erfundene Charaktere brauchen keine Schreibprobe abzugeben.
» Wir sind ein bilinguales Rollenspiel. Bei uns könnt ihr sowohl in englisch, als auch in deutsch posten.
» Unser Forum ist anonymisiert. Das bedeutet, dass Gäste sowohl auf der Startseite, als auch in öffentlichen Bereichen keine Bilder wie zum Beispiel in Gesuchen oder Sets sehen können. Als registrierter User sieht man alles jedoch vollkommen normal.

SERIENCHARAKTERE » CANONS » GESUCHE » VERGEBENE AVATARE » REGELN
Nach oben Nach unten
Federkiel

Gast


BeitragThema: Old Tales   Mo Jul 21, 2014 5:46 am


»Ich bin der König mit den leeren Händen.
Ich habe nichts zu bieten.
In mir ist nichts als Unruhe und Angst.«

Kalt ist es geworden. Ein gefrierender Atemhauch umgibt das Leben dieser Welt Tarrins, in der wir sind. Kein Grün frohlockt dort mehr in den Kronen unserer Bäume, kein Bunt betupft das surrende, geschäftige Treiben blühender Wiesen, nichts ist, nichts kommt, keine Knospe, kein Nebel – lediglich die Stille und der einsame Glanz schimmernder Schneekristalle sind allgegenwärtig.

Vielleicht haben wir unsere Magie vor dem Fluch gar nicht wirklich bemerkt. In unseren jetzigen Augen ist sie wohl nur ein seltsamer, schillernder Anflug von der Macht einer Kupfermünze, eine Träne auf einem Briefbogen, alt und verwaschen. In den Erinnerungen der Alten dagegen nimmt sich die Magie vor dem Fluch noch heiter aus und sie ist größer, prächtiger und schöner als die von heute; und doch umgibt auch die schönste Magie nach so vielen Jahrhunderten der Mühsal ein Anflug von Trauer.



Je nach Licht und Jahreszeit veränderten sich die Wälder. Unsere Dichter hatten schöne Worte für den Frühlingsabend, für den blanken Sommermond, für das rote Herbstlaub oder die Schneeflocken im Wind. Verschwommene Zeilen auf bröselndem Papier. Ungewisse Zeiten erschüttern unsere Gemüter, die Karten werden neu gemischt, Verlorenes gesucht – obwohl die Grenzen dieselben sind, verändert sich die Stimmung innerhalb dieser, Pakte werden geschlossen, Schatten getrieben. Fremde anderer Welten erscheinen, Fluchgebrandmarkte. Herrscher, die ihre Räte um sich scharen und um Krieg oder Frieden ringen. Der Norden erhebt seine Standarte hoch in den Wind und das Schwert in ihren Händen führen sie in ihrem Namen. Auf welcher Seite wirst du stehen, wenn der Winter kommt?



»Ich bin der König mit den leeren Händen.
Ich bin hier und halte dir meine leeren Hände entgegen
und ich bin gespannt, was du für unsere Welt bereit hältst.«



ALLES STILL!
Alles still! Es tanzt den Reigen
Mondenstrahl in Wald und Flur,
Und darüber thront das Schweigen
Und der Winterhimmel nur.

Alles still! Vergeblich lauschet
Man der Krähe heisrem Schrei.
Keiner Fichte Wipfel rauschet,
Und kein Bächlein summt vorbei.

Alles still! Die Dorfeshütten
Sind wie Gräber anzusehn,
Die, von Schnee bedeckt, inmitten
Eines weiten Friedhofs stehn.

Alles still! Nichts hör ich klopfen
Als mein Herze durch die Nacht -
Heiße Tränen niedertropfen
Auf die kalte Winterpracht.

-Theodor Fontane-



Wir sind ein Fantasy- und Märchenboard, welches mittelalterliche Einflüsse hat. Spielbar sind Disneycharaktere und Figuren aus Märchen, Sagen und Mythologien sämtlicher Kulturen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Menschen, Feen, Elfen und - nach Absprache - Zwerge zu spielen.

Unser Board ist FSK-16 gerated; ein geschützter FSK-18-Bereich ist vorhanden.

Wir haben eine geringe Mindestpostinglänge von 1500 Zeichen.

Zudem ist unser Forum halbprivat. Dies bedeutet, dass lediglich Gesuche übernommen werden können oder aber der Charakter, den ihr euch ausgedacht habt, vorher ausführlich vorgestellt werden muss. In dieser 'Ideenschmiede' bekommt ihr also die Chance zu gucken, ob eure Charakteridee realisierbar ist und könnt direkt nach Anschluss suchen.

Nach oben Nach unten
Fiona Hay

Gast


BeitragThema: Fading Letters | Post-Potter | Fsk 16   Di Jul 22, 2014 8:36 am


silent riot
LONDON In der Silvesternacht kam es erneut zu blutigen Übergriffen der inzwischen weithin bekannten radikalen Gruppierung, die sich selbst die 'Bruderschaft des roten Drachen' nennt. Mit dem Leben bezahlen musste die Kriegsträumereien der Extremisten glücklicherweise niemand, doch bisher nicht bestätigten Berichten zufolge kam es zu schweren Verletzungen und Sachschäden in immenser Höhe.

Es ist nicht mehr ruhig in der Welt der Zauberer. Schon lange brodelt es im Untergrund; und der Friede, den man nach dem Sieg Harry Potters über Voldemort am Horizont sehen konnte, war nie mehr als eine Illusion; ein Trick nur, wie von den Muggelzauberern, die sie alle auslachten. Dieses Mal sind sie selbst darauf hereingefallen.
Denn sie wollten ja Frieden, wollten glauben, dass plötzlich alles gut werden würde – nur, dass es dazu niemals kommen konnte.
Denn gefasst wurde nicht einmal die Hälfte der Todesser – und der Rest, der existierte weiter, unentdeckt, über Jahre. Und es gibt niemanden mehr, der sich ihnen in den Weg stellen könnte.
Denn nun, wo Harry Potters Kinder zur Schule gehen, hat sich der Orden längst in seine Bestandteile aufgelöst, hat der Alltag wieder die Herrschaft übernommen. Die politische Linie mag offiziell eine andere sein – doch geändert hat sich nichts.
Macht ist noch immer Macht und nur wenige verstehen, in welcher Gefahr sie wirklich schweben.

Und dann ist da plötzlich ein neuer Name, geistert durch die Straßen – die Bruderschaft. Der Tagesprophet greift die Gerüchte auf, berichtet plötzlich über diese neue Bedrohung; über die jungen Magier, die Kindern auflauern, die aus dem Schatten agieren, unerkannt durch die Straßen laufen und gefährlich sind.

their misery
LONDON/LIVERPOOLDie Gewalt schwappt allmählich aus der Hauptstadt in den Rest Großbritanniens: Auch einen Tag nach den Übergriffen an Silvester kommt das Land nicht zur Ruhe. Militante Mitglieder der sogenannten 'Bruderschaft' griffen zu den Zauberstäben und verwüsteten in Liverpool mehrere Wohngegenden. Noch immer sind die Zauberer des Ministeriums mit dem Löschen der Erinnerung unschuldiger Muggel beschäftigt.

Doch sind die Dinge wirklich, wie sie scheinen? Oder fällt ganz Großbritannien herein auf einen geschickten Schachzug der wiedererstarkten Todesser?
Ist am Ende nicht die Bruderschaft die neue Inkarnation des Bösen, sondern der Tagesprophet; jene Zeitung, die nach dem Umsturz vor einigen Jahren ihre Position halten konnte und noch immer das wichtigste Medium für Zaubererfamilien ist? Ist eben jene Zeitung längst in den Händen der Todesser, berichtet, was immer sie lesen wollen?

« Sie sind gegen uns, sie alle!
Weil die Todesser die Zeitung haben und wir nichts;
weil sie alle an das glauben, was korrupte Reporter ihnen erzählen.
Wir verüben keine Gräueltaten. Wir wollen sie nur schützen.
Aber wie warnt man eine Gesellschaft, die nur glaubt, was gedruckt wird?
Wie rettet man Menschen, die nicht gerettet werden wollen? »


▪ Post-Potter Rollenspiel
▪ Es wird im Jahr 2023 gespielt
▪ Die Todesser haben den Tagespropheten übernommen
▪ "Die Bruderschaft" agiert gegen die Todesser
▪ Szenentrennung
▪ Dritte Person Singular, Präteritum
Forum ▪ Regeln ▪Gesuche



Nach oben Nach unten
page six

Gast


BeitragThema: New York City Royalty   Do Jul 24, 2014 8:54 am

Unsere Storyline ist mit lizenzfreien Bildern gestaltet.

Nach oben Nach unten
Hades

Gast


BeitragThema: PROMETHEUSFUNKE   So Aug 10, 2014 10:31 am

PROMETHEUSFUNKE
NIE FINDE ICH DEN FUNKEN WIEDER,
DEIN LICHT ZU ZÜNDEN.



ZUM FORUM | GESUCHE | GOLDENES WISSEN

I’m tired of the waiting
for the end of all days.

Hades, der rachsüchtige und verschmähte Bruder Zeus', rieb sich erfreut seine kalten Hände des Todes. Die Gunst der Stunde erlaubte ihm endlich seine lang ersehnte Rache an dem bislang unantastbaren Herrscher des Olymps, der ihn einst in die grausame Unterwelt verbannte hatte. Niemals war er dem Herrscherthron so nahe gewesen wie in diesem perfekt inszentierten Chaos. Sein hinterlistiger Plan, Angst in die Herzen der Menschen zu sähen, fruchtete, denn im Gegensatz zu den guten Göttern des Olymps, wurden die Götter der Unterwelt durch Hass und Furcht gestärkt. Doch noch war Hades noch nicht mächtig genug, um die Herrschaft gewaltsam an sich zu reißen. Das Bündnis mit Poseidons Meeresreich machte Zeus' goldenen Olymp unerreichbar - vorerst. Nun schien die Chance des Unterweltgottes endlich gekommen zu sein. All die Jahre hatte er im Schatten darauf gewartet, dass Zeus unaufmerksam wurde und nun konnte sein Plan endlich durchgeführt werden: Die Titanen, das alte Göttergeschlecht, das der Göttervater einst nach der großen Schlacht im Tartaros für alle Ewigkeiten eingesperrt hatte, aus ihrem Gefängnis zu befreien. Mit den mächtigen, nach Rache sinnenden Titanen an Hades' Seite, wäre seine Armee von Unterweltsgöttern und Monstern unbesiegbar. Der letzte große Krieg stand bevor und dieses Mal betraf er nicht nur die Götterwelt, sondern würde sich auf der Erde abspielen. Eine neue Ära hatte begonnen.

Jahrhunderte lang hatte man sie eingesperrt, gequält im Strafort all jener, die sich gegen die Götter auflehnten. Kronos, der König der Titanen, blickte geschwächt auf seine Gefährten, die ihn begleiteten - sah ihre ausgemergelten Körper. Er fühlte sich selbst kraftlos und konnte kaum glauben, dass seine Ketten nun endlich gelöst waren. Sein Körper war gebrochen, doch sein Kampfgeist fasste Leben. ,,Niemals vergessen, niemals vergeben!", erinnerte er die Titanen mit ernster Stimme und seine anthrazitfarbenen Augen blickten auf die einst götterfromme Stadt Athen. Was war nur mit den Menschen passiert, dass sie nicht mehr an die alten Götter glaubten? Ab heute sollte sich alles ändern.  Die Menschen würden wieder an die alten Götter glauben und sie furchtsam verehren, sobald die Titanen Athen in Schutt und Asche legten.

Der besorgte Götterherrscher blickte besorgt von seinem goldenen Thron auf Griechenland herab, das Land der Oliven und alten Sagen. In kaum einem Land lagen Vergangenheit und Gegenwart so nah beieinander und waren einander doch so fremd geworden: auf der einen Seite die monumentalen Bauwerke der Antike, die Akropolis, der ihm geweihte Tempel und der Olymp, auf der anderen Seite die Häuser der Moderne. Einst waren die Sterblichen durch ihre Gebete und Opfer mit den unsterblichen Göttern verbunden, doch mit der Zeit wurden sie es Leid, ihr Schicksal von den Göttern lenken zu lassen und nahmen ihre Leben selbst in die Hand. Niemand ahnte, welche Folgen diese Ungläubigkeit auf die Götter haben sollte, deren Macht nun zu schwinden begann. Zeus spürte, dass ihre Fähigkeiten von Tag zu Tag schwächer wurden, denn ohne den Glauben und die Liebe der Menschen konnten die Unsterblichen trotz Ambrosia nicht länger ewig leben. Wie sollte er die Titanen aufhalten? Reichte seine Armee aus Olympiern, Amazonen, Halbgöttern, Nymphen und ruhmreichen Helden aus, um die Bedrohung auszulöschen?  Nun waren es die Menschen, in die er seine Hoffnungen legte. Wussten sie von den alten Artefakten der Macht, die es schaffen könnten, die Titanen wieder einzusperren? Würden sie den Olympiern bei dieser Schlacht überhaupt zur Seite stehen? Dieser eine Krieg betraf jedes Lebewesen.


All we need is faith,
faith is all we need.


DIE WICHTIGSTEN FAKTEN



  • Wir sind ein ENDZEIT/GÖTTERRPG ab 16 JAHREN.
  • Das Inplay findet in ganz Griechenland im Jahre 2014 statt.
  • Spielbare Charaktere sind Menschen, griechische Götter, Halbgötter, Urgewalten, griechische Sagenwesen wie Amazonen, Nymphen, Helden und Monster und Titanen.
  • Die Macht der Götter wird durch die Ungläubigkeit der Menschen geschwächt. Die Unterweltgötter planen daher Furcht in die Herzen der Sterblichen zu säen, um dadurch stärker zu werden und den Thron des Olymps an sich zu reißen.
  • Der Herrscher der Unterwelt hat die Gunst der Stunde genutzt, um die rachsüchtigen Titanen aus ihrem jahrhundertelangen Gefängnis aus dem Tartaros zu befreien und ihnen ein Bündnis vorzuschlagen. Angeführt werden sie von Kronos, dem Titan der Zeit, und seiner Königin Rhea.
  • Die Titanen geben sich den Menschen Griechenlands zu erkennen und zerstören in einem ersten Schritt den Tempel des Zeus'.
  • Zeus' und Poseidons' Truppen verbünden sich gegen die Mächte der Unterwelt und stellen eine Armee von Göttern, Halbgöttern, Amazonen, Urgewalten und anderen göttlichen Wesen zusammen.
  • Die Olympier legen nun ihre Hoffnung in die Sterblichen und planen ein letztes Bündnis mit den Menschen.
  • Es beginnt ein Wettrennen um die griechischen Artefakte der Macht, die einst als verloren geglaubt waren und in ganz Griechenland an besonderen Orten der Mythologie versteckt wurden. Ihre Macht alleine, wenn vereint, kann die Titanen wieder in den Tartaros einsperren.
  • Die griechischen Götter offenbaren sich wieder zum ersten Mal seit Jahrhunderten den Menschen.


    KÄMPFE IN DER LETZTEN SCHLACHT
  •                        
    Nach oben Nach unten
    StolenColors

    Gast


    BeitragThema: the stolen colors   So Aug 10, 2014 9:14 pm

    unsere Welt ist erst dann verloren, wenn der letzte Atemzug gemacht, der letzte Zauber gesprochen und die letzte Schachfigur gefallen ist.

    du-weisst-schon-wer ist zurück und er ist stärker als je zuvor

    Die Jubelschreie der Einen waren die Tränen der Anderen. Es dauerte keine paar Stunden, bis sich die Zeilen in den Zeitungen überschlugen: Der dunkle Lord ist zurück! Erschienen direkt vor der Presse - vor der Presse und vor dem Zaubereiminister, Cornelius Fudge, der seine Rückkehr so verzweifelt zu leugnen versucht hatte. Vergebens. Die Welt kennt die Wahrheit; die erschreckende Wahrheit. Die DA und der Orden haben gekämpft. Die Todesser haben gekämpft. Dennoch sind Menschen gestorben, dem Wahnsinn verfallen und haben gelitten. Im Moment mag Stille eingekehrt sein, in den Gassen das Blut vom Regen fortgespült worden sein, die Schreie aus den Hallen des Ministeriums mögen verklungen sein, doch der Krieg hat gerade erst begonnen.

    Die Prophezeiung ist zerstört, doch ihr Inhalt hat sich in ihre Gedächtnisse aller Anwesenden eingebrannt. Nur einer kann leben. Nur einer. Voldemort wird von Sekunde zu Sekunde stärker. Ein dichter Nebel zieht über das Land, Menschen beginnen spurlos zu verschwinden und nur Tage später tauchen ihre Leichen wieder auf, getötet auf eine Weise, die den Muggeln unverständlich bleibt. Doch selbst sie, die nicht-Magier dieser Zeit, fangen an, unter den Regimen vom Dunklen Lord zu leiden und die Dementoren zu spüren, die sich über ihre Seelen hermachen. Die Welt erzittert unter der andonnernden Kraft von Voldemorts Anhängern. Ihre einzige Hoffnung: Harry Potter, der Auserwählte. Harry Potter, der Junge, der lebt.

    wie weit würdest du gehen, um dein leben zu retten?

    ''Es sind dunkle Zeiten, in denen wir leben!'', wiederholte Scott Watson zischend die Worte des Zaubereiministers, während er den Tresen wischte und dabei die Hälfte übersah. ''Dunkle, dunkle Zeiten.'' Andrew Hancock, dessen blondes Haar in Strähnen in seinem Gesicht hing, nickte knapp und kippte sich sein Butterbier herunter. ''Er ist zurück, Hancock. Zurück!'' Andrew stellte den leeren Bierkrug mit einem Donnern vor sich auf die frisch gewischte Fläche. ''Das Ministerium, die Zeitungen, die spielen doch alle verrückt! Total verrückt! Vielleicht sollten wir uns denen anschließen. Nur um auf der richtigen Seite zu sein.'' Schweißperlen bildeten sich auf Scotts Stirn. Mit zitternden Händen tupfte er sie sich mit dem Putztuch ab. ''Meine Frau. Meine Kinder.'', murmelte der Wirt weiter und gab ein grunzendes Geräusch von sich, was wirklich nur im Entferntesten an ein Schluchzen erinnerte.

    ''Noch eins?'', fragte er schließlich, als er sich wieder ein wenig beruhigt hatte. In seinem bauschigen Bart hingen noch ein paar der Tränen, die er geweint hatte. Doch dann, wie aus dem Nichts, ein Lichtblitz. Grün wie das Gift einer Schlange. Scott stürzte augenblicklich zu Boden, wo er mit weit aufgerissenen, entsetzten Augen in die Luft starrte. Regungslos legte Andrew seinen Zauberstab, den er gerade noch gezückt hatte, vor sich auf den Tresen. Seine Hände zitterten. Er hatte einen Freund umgebracht, einen guten Freund. Einen liebenden Vater, einen treuen Wirt und einen tapferen Mann. Wütend schlug er auf die Holzplatte der Fläche vor ihm. Ein Glas kippte um, dessen Inhalt auslief. Andrew stand auf, nahm seinen Mantel und verschwand. Die Glöckchen an der Tür klingelten. Nun, vollkommene Stille.

    würdest du opfer bringen? über leichen gehen?

    Die Welt der Zauberei ist dunkler als je zuvor. Voldemort kehrt zurück mit Armeen von Anhängern. Cornelius Fudge musste seinen Posten abgeben und die Schüler und Schülerinnen von Hogwarts sehen ihre einzigen Hoffnungen in einer besseren, farbenfrohen Welt, die ihnen nur der Auserwählte bringen kann. Ein Jahr voller Emotionen, Verlusten und Geheimnissen steht einem jeden bevor. Ein Jahr, das sie nie wieder vergessen sollen. Der Dunkle Lord zerreißt Familien, tötet und quält Menschen und er hat einen Schüler auserkoren, der ihm dabei helfen soll. Draco Malfoy und einige andere Slytherins sind dabei Dumbledore zu stürzen. Immer mehr Schüler, nicht nur Slytherins, schlagen sich auf die dunkle Seite, erlernen die dunklen Künste in der neu gegründeten Gruppe 'Toujours pur'.
    Irgendwo in einem Pub legt vielleicht gerade jetzt ein Mann, beim Kartenspiel, ein Ass auf den Tisch. Einen Joker, der in einem Spiel ohne Regeln keine Bedeutung mehr hat. Die Zukunft muss noch geschrieben werden. Nichts ist jemals sicher.

    Wem kannst du wirklich vertrauen? Auf welcher Seite kämpfst du? Die Welt hat ihre Farben verloren. Liebe wurde ausgetauscht gegen Hass, ein fröhliches gelb von einem bitterem grau ersetzt und ein Kuss durch einen Faustschlag. Man gab uns ein Leben, einen Zauberstab und eine Seele. Doch am Ende sind wir es allein, die darüber entscheiden können. Welche Entscheidung triffst du? The Stolen Colors - And the world will be drab and cold.


    •••

    •••
    •••
    •••
    •••

    •••
    •••
    •••
    •••
    Wir sind ein Harrry Potter-Ära RPG, welches sich nach den Büchern richtet, diese aber nicht nachspielt. Gemeinsam schreiben wir unsere eigene Geschichte.
    Mindestpostinglänge: 1000 Zeichen
    Rating: FSK14. Zusätzlich bieten wir einen Ü16&18-Bereich für die Älteren.
    Unser RPG setzt im Jahr 1996/1997 an, dem 6. Schuljahr von Harry, Ron und Hermine.
    Fiktive sowie Buchcharaktere sind erwünscht. Dies gilt nur für Buchcharaktere die in den Romanen von J.K. Rowling vorkommen und im 6. Band auch noch am Leben waren.
    In Hogwarts hat sich eine Gegensatzgruppe zur DA nämlich die Toujours pour gebildet.
    Posting: Es wird in der 3. Person Singular Präteritum geschrieben.
    Wir spielen nach dem Prinzip der erweiterten Ortstrennung.
    Unser Gästestyle ist weitestgehend anonym.


    KURZE I N F O R M A T I O N E N

    Das Stolen Colors existiert bereits seit dem 18.O4.2O11. Seit dem 5.08.2014 starten wir nach einem Umbau neu.
    Der InGame-Zauber hat bereits begonnen. Wir warten auf dich!
    Nach oben Nach unten
    nowisgood

    Gast


    BeitragThema: NOW IS GOOD   Mi Sep 10, 2014 6:21 am




    NOW IS GOOD




    WIR SCHREIBEN DAS JAHR 2023
    Über fünfundzwanzig Jahre ist es jetzt her, dass die Schlacht bei Hogwarts gewonnen wurde. Über fünfundzwanzig Jahre sind seit dem verstrichen in denen die Zaubererschule wieder aufgebaut wurde und das politische System umgekrempelt wurde. Es hat sich einiges geändert. Vielleicht nicht alles zum Besten, doch das meiste zum Besseren. Die Todesser wurden zerschlagen, verfolgt und nach Askaban überführt. Seit dem ist es ruhig in der Zaubererwelt. Die nächste Generation hat sich jetzt mit ganz anderen Problemen rumzuschlagen. Explodierende Kessel, nervige Arbeitskollegen, die Niederlage der Lieblingsquidditchmannschaft, das ganz normale Leben einer jeden Hexe und eines jeden Zauberer ist doch auch so schon aufregend genug, oder etwa nicht?
    • Wir spielen im Jahr 2023 und nach dem Prinzip der Szenentrennung
    • Wir sind Ü16 gerated
    • Wir besitzen keine Mindestpostlänge

    ZUM FORUM | GESUCHE | REGELN | LISTEN


    Und wie ist dein Weg?

    Nach oben Nach unten
    Faye Whitelaw

    Gast


    BeitragThema: Fallen Cities   Mi Sep 24, 2014 10:08 am



    THE WORLD IS ON FIRE
    Fallen Cities
    THE MORTAL INSTRUMENTS


    Die Zeiten fordern Zusammenhalt, lasst alten Hass ruhen, vereint euch und werdet ein Team, nur so überstehen wir den Krieg. Tretet ein und bereitet euch auf den Kampf vor.
    We fight stronger!

    Monate der Zerstörung sind vergangen, doch es naht noch kein Ende. Der Krieg ist am Wüten. Dämonenmassen streifen durch die Mundistädte, die kaum wieder zuerkennen sind. Die Menschen, denen die Flucht gelungen ist, sind nach Europa ausgewandert. Wo es noch sichere Zonen gibt. Dort haben sich die Schattenjäger und Schattenwesen zusammen getan, um die Regionen zu schützen und nicht alles aufgeben zu müssen. Während der Rest der Welt stark verwüstet ist, schützen die Schattenjäger und Schattenwesen den letzten Teil. Menschen melden sich freiwillig um aus dem Kelch der Engel zu trinken, der ein paar Monaten wieder im Einsatz ist. Möchtest du dich dem Kampf gegen das Böse anschließen? Dann trete ein in den Wahnsinn. Doch sei auf der Hut, niemand weiß wie lange es in den sicheren Zonen noch ruhig bleibt oder möchtest du dich lieber gleich ins Chaos stürzen?


    Wir rüsten uns auf, gemeinsam gegen das Böse. Wie lange bleibt die Stille? Oder ist es nur die Ruhe vor dem Sturm? Egal, wir werden bereit sein.
    A normal Life?

    Die Schattenjäger haben sich früh genug weitere Dämonentürme erschaffen lassen, die jetzt ganz Idris schützen. Besondere Runen, die Clary Fray erschaffen hat, zieren den Adamant und machen das Land zu einem sicheren Ort. Diesen haben die Nephilim auch bitter nötig, denn der Krieg hat viele Tote eingefordert, wovon sich die Schattenjäger erst erholen müssen. Während die Mundiwelt sich in einem postapokalyptischen Zustand befindet, geht hier das Leben relativ normal weiter. Die jungen Nephilim werden noch immer ausgebildet, doch nun steckt mehr Druck dahinter, denn die Jugend soll so schnell wie möglich zu Kriegern heran wachsen und in die Schlacht ziehen. In Idris wurde auch ein altes Schloss in eine Schule für Schattenwesen umgebaut, damit jeder für den Kampf ausgebildet und nichts dem Zufall überlassen wird. Die Menschen trinken vom Engelskelch, diejenigen, die diese Tat überleben werden ebenfalls auf die Academy geschickt.

    School time

    Schon lange werden die jungen Nephilim in Alicante auf der Shadowhunter Academy ausgebildet. Doch der Krieg verlangt viel ab, so schlossen sich die Schattenjäger mit den Schattenwesen zusammen. Jedes Schattenwesen, welches sich der guten Seite verschreibt, darf auf der neu errichteten Schule in Idris, in die Ausbildung gegen das Böse gehen. Damit der Zusammenhalt gestärkt wird, gibt es Kurse, die Schattenwesen und Schattenjäger zusammen besuchen müssen. Noch lange sind sich nicht alle Schüler grün, zwischen den Vampiren und Werwölfen herrscht noch immer eine angespannte Atmosphäre. Trotzdem verfolgen alle ein Ziel, im Kampf gegen das Böse besser zu werden und das lässt sie zusammenhalten. Den einen mehr, den anderen weniger. Wirst du dich eingliedern können?

    Verwüstung, Grausamkeit, siehst du sie? Schließe dich den letzten an, kämpfe mit uns, denn wir geben nicht auf, sind nicht verloren. Kämpfe bis zum Schluss!
    A dark World

    Die einst schöne Metropole liegt in Schutt und Asche, die Freiheitsstatue ist nichts weiter mehr als eine Ruine, Gebäude sind zusammengebrochen, die Straßen von Zerstörung und Tod gezeichnet. Amerika ist kurz vor dem Fall! In den Städten sammeln sich noch vereinzelnd Survival Gruppen, verbliebene Schattenjäger, die um die letzten Überlebenden kämpfen, unterstützt durch Schattenwesen, die nicht zum Bösen gewechselt sind. Der Kontakt zum Rest der Welt ist schon lange abgebrochen, hier weiß man nicht einmal, ob es noch Gegenden gibt, die intakt sind. Im Glauben, sie seien die Letzten, kämpfen sie in der Stadt um das nackte Überleben, denn die Dämonen lauern an jeder Ecke. Das alte Institut bietet ihnen Schutz, denn dieses wurde mit den speziellen, neuen Runen versehen, sodass es erst einmal unangreifbar ist, doch nützt das alles nicht viel, wenn auf den Straßen das blanke Chaos herrscht und die Gassen schon lange kein Leben mehr füllt.

    The survivors

    Im New Yorker Institut hat sich eine Gruppe Überlebender zusammen getan, nicht bereit ihre Stadt aufzugeben, kämpfen sie hier um ihr Überleben und gegen die Monster der Stadt. Schattenwesen und Schattenjäger leben zusammen, stellen sich dem blanken Wahnsinn. Abgeschottet von der Rest der Welt, müssen sie zusehen wie sie zurecht kommen. Möchtest du dich ins Chaos stürzen? Dann bist du hier genau richtig, doch sei dir bewusst, jeder Tag könnte dein letzter sein? Hällst du aus bis die Rettung kommt?

    Hier findet ihr alles, was ihr wissen müsst. Ihr habt noch Fragen? Dann stellt sie dem Team im Support.
    Important

    Wir sind ein THE MORTAL INSTRUMENTS (CHRONIKEN DER UNTERWELT) EIN JAHR NACH DEM 5. BAND mit einem Rating AB 18. Die Mindestpostinglänge beträgt bei uns 1500 ZEICHEN, bei denen die Romanschreibweise bevorzugt wird. Dabei achten wir sehr darauf, dass wir in der 3. Person und Vergangenheitsform schreiben. Wir spielen nach dem System der Szenentrennung.
    Folgende Rassen sind bei uns spielbar:
    Schattenjäger, gefallene Nephilim, Warlock, Werwölfe, Vampire, Feenwesen, Menschen und vereinzelnd Mischlinge. Wir achten sehr darauf, das erfundene Charaktere mit in die Geschichten integriert werden, daher sind diese sehr erwünscht und vorab kann geklärt werden wo sie am besten unter gebracht werden. Das Forum hat nicht den Fokus auf Buchcharakteren.

    Ihr könnt Überlebende im Endzeitszenario oder aber Bewohner/Schüler von Idris spielen.





    | Wo kann ich unter kommen? |  
    | FORUM |  | AVATARE |  | RASSEN |  | RASSENBESETZUNG |  | UN/WANTED |
    | RULES |
    | IMPORTANT |




    Bearbeitete Grafik © 2014 by Faye Whitelaw

    Model von Grafik © MariaAmanda

    Fotograf vom Model © Jan Holte Teller

    Textur von Grafik © AnthonyGimenez

    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte



    BeitragThema: Re: Bestätigungen   

    Nach oben Nach unten
     

    Bestätigungen

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1

     Ähnliche Themen

    -
    » Bitte hier die Regeln bestätigen und akzeptieren
    » Die Vermutungsregelung gemäß § 7 Abs. 3a Ziff. 1 SGB II gilt nur dann, wenn ein gemeinsames Wirtschaften als solches unstreitig ist und von den Bewohnern lediglich die Behauptung vertreten wird, es bestünde gleichwohl keine Bedarfsgemeinschaft.
    » Eine Frage zu "Sachen abholen"
    » [Bestätigung] Warrior Cats - Blutige Schatten
    » . Bundessozialgericht bestätigt monatlichen Freibetrag für Nebeneinkünfte von Hartz IV-Beziehern

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
     :: Kings Cross ::  ZUKÜNFTIGE-

    1♀|2♂

    4♀|4♂

    4♀|2♂

    2♀|2♂

    0♀|1♂

    0♀|1♂

    0♀|0♂

    0♀|0♂

    0♀|0♂

    0♀|1♂

    0♀|0♂

    1♀|0♂

    1♀|0♂