StartseiteFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin


Teilen | .
 

 Oh baby, please don't close your heart!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast

Gast
avatar

BeitragThema: Oh baby, please don't close your heart!   Sa Feb 08, 2014 3:08 pm

Sirius war sich nicht sicher was er falsch gemacht hatte, doch die Tatsache dass Nova, seit dem Aufeinandertreffen mit seiner Cousine Lucy und seiner Exfreundin Alice, auf fast alles gereizt reagierte machte ihm zu schaffen. Nachdem er also mit jedem seiner besten Freunde gesprochen hatte und anschließend über seinen inneren Schweinehund gesprungen war, hatte er sich auch endlich überwinden können, einen Brief zu schreiben. Einen Brief an seine Mutter in dem er sie um Rat fragte. Als ihn endlich ihre Eule erreichte, musste Sirius lachen. Er lachte herzhaft und schüttelte den Kopf während er eher zu sich selbst murmelte: "Mädchen.. Es hätte ihm eigentlich schon früher dämmern müssen. Nein, nicht nur dämmern, er hätte es wissen müssen. Er als Novas Freund, vor allem da seine besten Freunde ihm bereits gesagt hatten er hätte sie zum Ball einladen sollen. Das betonte der Brief des jungen Potters Mutter, mit dem offenbar recht hektisch geschriebenen Zeilen, um ihrem ahnungslosen Sohn so schnell wie möglich zumindest einen winzigen Einblick in die Welt der Frauen zu gewähren. Ich armer, armer Kerl.., dachte Sirius trübselig. Plötzlich zwickte ihm etwas in den Finger - oder eher jemand -, was ihm ein eher mechanisches als wirklich ernst gemeintes:"Aua!", entlockte. Erst als er den Blick vom Pergament löste erkannte er dass seine Eule der Auslöser dafür war. Er warf Hedwig Junior einen giftigen Blick zu wofür dieser ihm wiederum mit seinen Krallen zu drohen schien. "Ist ja schon gut!", zischte der 17 Jährige, griff in seine Hosentasche und warf dem weißgefiederten Vogel einen Eulenkeks zu welche ihn geschickt auffing. Dabei flatterte das kleine Schildchen an ihrem Fuß auf welchem stand: Eigentum von Hogwarts. Sirius faltete den Brief zusammen und steckte ihn in seine Hosentasche. Während er sich umdrehte und auf den Weg zum Slytheringemeinschaftsraum machte, schlurften seine Turnschuhe in regelmäßigen Abständen über die alten Steinplatten. Einige Mädchen warfen ihm vielversprechende Blicke zu woraufhin er sich anstrengen musste nicht zurück zu lächeln oder gar zu winken. Das verschlimmert deine Lage nur noch. Hast du der Brünette grade auf den Hintern gesehen?!? James Sirius Potter was ist nur in dich gefahren!, hörte er sich selbst in der Stimme seine Mutter und Großmutter schimpfen. "Ärger im Paradies?", fragte eine ihm sehr bekannte Stimme sarkastisch woraufhin Sirius seinem besten Freund und Cousin nur antwortete:"Frag bloß nicht.." und einfach weiter lief. Nur kurz fuhr er sich durch das störrische, braune Haar, doch das bot genug Gelegenheit um mit einer Slytherin zusammen zu stoßen welche grade die Treppen aus dem Verließ emporstieg. "Nova?", fragte er die ihm unbekannte Schülerin mit dem Schlangenabzeichen auf dem Umhang. "Nein, mein Name ist Carla.", antwortete sie gereizt und mit ironischem Unterton. "Carla? Eine so hübsche Dame wie du sollte nicht so einen Namen tragen..", meinte er mit leicht erhobenem Kinn. Grade als die Brünette zur nächsten schnippischen Antwort ansetzen wollte unterbracht er sie. "Hör zu..Carla oder wie auch immer du heißt. Ist mir auch herzlich egal..", als er ihr gerötetes Gesicht sah musste er grinsen, er liebte es andere zu provozieren bis sie ihm schließlich am liebsten nur noch ins Gesicht schlagen wollten. Ob ich ihr sagen soll dass sie mit diesem Ausdruck nicht nut extrem lächerlich aussieht, sondern sich der Altersprozess schneller bemerkbar machen könnte? Er grinste leicht in sich hinein ehe er während er weiter sprach. "..Wie dem auch sei.. weißt du wo Nova ist?", fragte er und sah sie mit bissigem Hundeblick an. "Wer soll das sein?", blaffte sie hochnäsig woraufin er die Augen verdrehte. "Blond, hübsch, temperamentvoll und etwa so groß", sagte er während er mit seinen Händen ihre ungefähre Größe zeigte. "Nova Lancaster. Meine Freundin.", erwiederte Sirius noch eindringlich als er ihren gespielt ratlosen Blick sah. Plötzlich schien sich etwas zu regen:"Ach.. warum hast du nicht gleich die Arroganzkiste heraus geholt, vielleicht wäre ich dann eher darauf gekommen. Wir hätten uns viel Zeit sparen können, Potter.", säuselte sie lieblich und spuckte seinen Nachnamen förmlich aus. Die tötet in ihrer Freizeit bestimmt auch Hundwelpen, dachte er und achtete gar nicht weiter auf sie. Erst als sie auf eine Wand deutete ließ der Gryffindor ein Lächeln bei der Slytherin ehe sie auch schon augenverdrehend und in sich hineinmurmelnd verschwand. Er meinte Wörter wie: Idiot, Potter und Blutsverräter hören zu könnrn beschloss jedoch die Situation zu vergessen - wenigstens für heute. Der Gryffindor atmete kurz tief durch. Die letzte halbwegs riechbare Luft bevor es ab zum Höllenschlund geht.., dachte er theatralisch. Dann trugen ihn seine Füße fast schon gegen seinen Willen zur Mauer auf die die Brünette gezeigt hatte. Auf dem Weg zur Mauer ließ er aus der Spitze seines Zauberstabs eine Rose erscheinen. Die Rose war zwar statt dem üblichen Weinrot so ziemlich... nunja. Kobaltblau. Aber besser als gar keine Rose. Er blieb ein paar Schritte von der Mauer entfernt stehen und verschränkte seine Arme auf dem Rücken mit der Rose in der Hand. Nun hieß es nur noch warten dass Nova auch wirklich im Gemeinschaftsraum war. Denn ansonsten müsste er nochmal dringend mit dieser Carla sprechen. Sie heißt sicher nicht Carla, versicherte er sich selbst wusste aber auch genau, dass das Mädchen bei ihrem nächsten aufeinandetreffen einen Spitznamen mehr tragen würde. Daraufhin breitete sich ein Grinsen auf seinen Lippen aus.
Nach oben Nach unten
Gast

Gast
avatar

BeitragThema: Re: Oh baby, please don't close your heart!   Mo Feb 10, 2014 2:03 am

Wie lange war Nova hier bereits drinnen? 10-20 Stunden? Ja,sowas konnte gut hinkommen.Zumindest fühlten sich die letzten 2 Stunden um einiges mehr an als sie tatsächlich waren.Der Gemeinschaftsraum war überfüllt mit Menschen,die alle das selbe grün schimmernde Abzeichen auf der Brust und den selben Arroganzen Ausdruck in den Augen trugen.Aber im Endeffekt waren sie alle genauso verbissen wie blöd.Zusammengehörigkeitsgefühl hin oder her,sie gab sich ungern mit einer Horde verdummter Affen ab,die versuchten zwanghaft einen Plan für das nächste Quidditch Spiel gegen die Ravenclaws zu planen.Wobei sie samt Kaffee und dicken Wollsocken im Sessel flackte während sich die Mannschaft eine neue Strategie aneignete.Alle Zwei Minuten kam ein halbstarker 5 Klässler angedackelt,hielt ihr seinen Plan vor und wollte eine Meinung von ihr hören."Komm noch ein mal,und ich zwinge dich jeden einzelnen deiner Pläne zu fressen",knurrte sie und bedeutete dem kleinen mit einem Blick zu verschwinden.Gerade als sie sich darüber Gedanken machen wollte,ob sie nicht zu hart zu dem kleinen gewesen war,fingen zweierlei der Mannschaft an lautstark zu Streiten,wobei einer aus dem Gleichgewicht kam und die kleine Slytherin fast unter sich erdrückte.Mit Mühe schaffte sie es,dieses Walross von sich runter zu schieben und sich nach Luft ringend zu befreien.:"Gott,seit ihr wirklich derartig nutzlose Lappen?!",schimpfte sie und ging nun selbst zu dem Tisch auf dem 1000 sorgsam ausgeklügelte Pläne und Strategien gestapelt waren.Desinteressiert blätterte sie etwas darin,nahm dann ihre Tasse und schüttete ihren Kaffee in einer schwungvollen Geste über allem aus,woran ihre Mitschüler bisher akribisch gefeilt hatten.:"Ihr seit schlimmer als eine Horde Serienmörder,die versuchen aus Askaban auszubrechen!",ihr stechender Blick unterstützte die Gereiztheit in ihrer Stimme umso mehr."Bewegt eure Hintern zur Abwechslung aufs Feld und bekommt ein Ordentliches Spiel auf die Reihe.Eure "Pläne" sind nutzloser als meine 3-Jährige Cosmopolitan",schloss sie augenverdrehend und ergriff die Flucht aus dieser Irrenanstalt. Ihre Schuhe flogen über den Boden und klackten in regelmäßigen Abständen,während sie versuchte ein einziges mal für sich sein zu können.Nova war genervt,genervt von allem und jedem.Die Auseinandersetzung mit ihrem Freund hatte ihr mehr zugesetzt,als man ihr anmerken wollte.Vor allem,weil der Potter der einzige war,den Nova hatte.Klar,es wuschelten tagtäglich 1000 Menschen um sie rum,lachten und belustigten sie.Aber am Ende des Tages war da niemand,dem sie ihren Frust gestehen konnte.Es gab so viele Menschen die mit ihr Lachten,aber nur wenige die auch mit ihr weinten.Prim,zu ihr kam Nova mit ihrem Problemen schon lange nicht mehr.Sie wusste wie lieb Prim sie hatte,doch musste sie selbst vor ihrer Besten Freundin ihre arrogante und vor Selbstbewusstsein strotzende Fassade aufrecht erhalten.Nova lief den kleinen Weg vor dem Gemeinschaftsraum der Schlangen entlang und krachte promt mit einer großen,muskulösen Gestalt zusammen."Sorry",stammelte sie und fasste sich an den Blonden Lockenkopf den sie sich bei dem Aufprall gestoßen hatte.Warte - hatte sie gerade ernsthaft sorry gesagt? Nova hatte sich ... entschuldigt? Wahrscheinlich war sie krank,irgendwas was sie mental auslaugte.Sie ließ ihren Blick zum Gesicht der Gestalt gleiten und erkannte darin Sirius.Sie stolperte einen Schritt zurück sodass sie ihn besser sehen konnte,senkte aber den Blick in Windes eile zum Boden.:"Ich glaub Evelyn ist auch im Gemeinsaftsraum.Ich kann sie holen wenn du sie suchst",zupfte sie die leise gesprochenen aus ihrem Vokabular.Die Slytherin rechnete damit dass er zu Evelyn wollte,schließlich war sie eine seiner Besten Freundinnen.Das Paar hatte seit dem Vorfall mit seiner Cousine und Alice nicht viele Worte gewechselt,und wenn wusste Nova selbst wie unfair und schnippisch sie reagiert hatte.Sie hätte gerne,doch konnte sie selbst mit ihm keinen Reinen Tisch machen,und sich entschuldigen geschweige denn die Karten offen zu legen und ihm die Seite der verletzlichen Nova Lancaster zu offenbaren.Schließlich kannte kaum jemand sie so,selbst vor ihrer Familie hatte sie das letzte mal mit 5 Jahren geweint,als sie ein anderes Kind geschlagen hatte.Und selbst damals hatte sie nicht untätig zugesehen,sondern den Hieb zurück gegeben.
Nach oben Nach unten
Gast

Gast
avatar

BeitragThema: Re: Oh baby, please don't close your heart!   Mo Feb 10, 2014 6:22 am

Bei Merlins Bart! Endlich!, dachte Sirius sehnsüchtig als er den kleinen vertrauten Blondschopf aus der sich öffnenden Mauer sofort erkannte. Nur ihre Haare besaßen diese geschwungene Form der Locken. Nur ihre Haare glänzten in dieser perfekten Mischung zwischen Honig- Stroh- und Goldblond. Und nur ihre Augen hatten seit einigen Tagen an Glanz verloren. Ihr gesamtes Auftreten hatte die übliche Eleganz und das Selbstbewusstsein verloren. Auch wenn der 17 Jährige das nicht so schnell zugegeben hätte, doch sie fehlte ihm. Sie und ihre Art. Er versuchte ihr in die Augen zu sehen doch sie sah auf den Boden währenddessen sie eine ungestellte Frage beantwortete. Noch dazu eine Frage die er ihr nicht gestellt hätte. Evelyn?, dachte er verwundert und ließ es sich wie immer im Gesicht ablesen. Von Heuchlerei und Lügen hatte er noch nie etwas gehalten, geschweigedenn Verleumdnung. Sanft hob er Novas Kinn mit einem Finger an um ihr mit solch einer Sehnsucht in die Augen zu blicken dass es ihn schon zu beschämen drohte. Der junge Potter hielt viel von Ehre und Stolz und dazu gehörte nunmal auch diesen aus Nächstenliebe zu überwinden. Nun zog er die kobaltblaue Rose hinter seinem Rücken hervor und versuchte sich ein altes Gedicht in Erinnerung zu rufen. "Veilchen sind blau.. und meine Rosen auch ehm...", setzte er verlegen an. Schließlich ließ er es ganz bleiben und wurde sich bewusst das Gedichte nie seine Art waren und auch nie sein würden. Er musste ins kalte Wasser springen auf gut Glück. Entweder würde er feststellen dass das Wasser gar nicht so kalt war, oder er stellte fest das Wasser war kälter als gedacht, zu einer dicken Eisschicht gefrohren. Sich einzuschleimen war sowieso nie seine Art gewesen. So wie eigentlich alles schnulzig romantische. Doch die Mädchen liebten sowas und da musste man nunmal den ein oder anderen Schatten überspringen. "Nova, ich liebe dich. Ja es gab andere Mädchen vor dir aber was jetzt zählt ist das heute..", sagte er aufrichtig und mit einem schlechten Gefühl in der Magengrube. Sirius wusste genau er konnte manchmal sehr arrogant oder gar stolz sein. Ja, ab und an war er mal ein richtiges Arsch und nun war es mal wieder Zeit ein Arsch zu sein. Der Potter liebte Nova wirklich aufrichtig, doch dennoch verstand er nicht was er falsch gemacht hatte. er wusste nur dass er den Bogen gehörig überspannt haben musste. Nunja, wenn schon ins Fettnäpfchen dann richtig oder?
Nach oben Nach unten
Gast

Gast
avatar

BeitragThema: Re: Oh baby, please don't close your heart!   Mi Feb 12, 2014 2:21 am

An seinem leicht verwirrten Ausdruck konnte sie ablesen,dass der Gryffindoor wohl doch nicht auf der Suche nach einer seiner Besten Freundin war.James Sirius Potter lief als offenes Buch durch die Welt,zumindest was seine Stimmungen oder die offensichtliche Verwirrung anging.Nova war zwar keine Psychologin die in das Innere anderer reinschauen konnte,aber in Sachen Gefühlen hatte es ihr noch nie jemand so leicht wie er gemacht.Das Blonde Mädchen stutze etwas als er zu einem Gedicht ansetzte und eine mehr als extraordinäre Rose zückte.Als er offensichtlich nur Bruchteile dieses Gedichts - Nova schätzte zumindest das es ein Gedicht sein sollte - aus seine Gedächtnis kramen konnte,konnte sie ein Grinsen von Ohr zu Ohr nur schwer verbergen.Sie konnte sich die beste Mühe geben,doch dieser gespielte kitsch und die gezwungene Romantik mit der er versuchte ihr eine Freude zu machen , würde selbst einem gefühlskalten Eisblock von Slytherin ein Lächeln entlocken.Vor allem da sie wusste dass dieses Ganze Tam-Tam überhaupt nicht seine Welt war , fühlte Nova sich schon fast etwas gerührt.Im Endeffekt machte er es doch nur für sie,und weil Nova in ihrer eigenen kleinen Welt aus pinkem Flausch,Rosenblättern und Herzchen lebte.:"Lass das",meinte sie und versuchte ihn von dem Aufgezwungenen Süssholzgeraspel zu erlösen.:"Ich liebe dich nicht wegen einem Gedicht oder irgendeiner Rose,Siri",unterstreichte sie seine Hand nehmend und ihn ein Stückchen an sich ran ziehend.Genau jetzt würden wider Novas Zirkusreife Kunststückchen kommen,wenn sie ihn Küssen und sich dabei fast auf eine Leiter stellen musste.Er..er war in dieser Beziehung das Hochhaus und sie? Vielleicht ein U-Bood oder ähnliches.Aber wie sagte man so schön - Gegensätze zogen sich an.Und davon hatten sie schließlich reichlich zu bieten.Seine Worte ignorierte er,es war nämlich mehr die komplette Situation und ihr ganzes Leben,und nicht eine Verflossene ihres Freundes,die Nova gerade ausmerzten.Aber wie immer war es der Falsche Zeitpunkt um über ihre Probleme zu reden, am besten stempelte sie es wie immer damit ab,dass sie keine Probleme hatte und die kleinen Ungereimtheiten in ihrem Leben schnellstens beseitigte.Besser war's. Außerdem war selbst ein Tag mit Hurricane und sonst noch was viel mehr Wert als einen Gedanken an Alice zu verschwenden.Statt also zu einem Gespräch anzusetzen und sich schon in einer ausartenden Diskussion enden zu sehen,legte sie sanft ihre Lippen auf seine uns schloss für einen Moment die Augen um einfach alles vergessen und 'das heute' zu genießen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Oh baby, please don't close your heart!   

Nach oben Nach unten
 

Oh baby, please don't close your heart!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Feral Heart
» My-Wolf-Heart.forumieren.com...
» Eure Top 10!
» Hygroma Cysticum Colli Congentinum
» WaCa RPG braucht verstärkung!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Heulende Hütte ::  ARCHIV ::  INPLAY ::  Episode 1 &2-

1♀|2♂

4♀|4♂

4♀|2♂

2♀|2♂

0♀|1♂

0♀|1♂

0♀|0♂

0♀|0♂

0♀|0♂

0♀|1♂

0♀|0♂

1♀|0♂

1♀|0♂