StartseiteFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin


Austausch | .
 

 Fächer und Noten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
BESSERWISSER
Dobby

BESSERWISSER
avatar
MAGISCHES WESEN SEIT :
08.02.13
HINTERLASSENE FUßSPUREN :
353
NAME :
ich verändere die zeit!

BeitragThema: Fächer und Noten   So Mai 25, 2014 6:56 am

Fächer und Noten



Pflichtfächer (Ab dem 1. Schuljahr)

Astronomie: In diesem Fach geht es besonders um Sternenkunde. Meist wird nachts gelehrt und die Schüler beobachten mithilfe von Teleskopen Gestirne und füllen Karten aus, beziehugnsweise ermitteln anhand von Gestirnstellungen, Eigenschaften oder Ereignisse.
Flugunterricht: Der Besenflugunterricht, der nicht das gesamte Schuljahr einnimmt, wird nur den Erstklässlern angeboten. Sie erlenern hier die Grundzüge in der Handhabung eines Besens und seiner Pflege, wie man fliegt, lenkt und sicher wieder den Boden betritt.
Geschichte der Zauberei: Geschichte der Zauberei mag für einige vielleicht das langweiligste Fach sein, doch hier werden gerade die elementaren Entwicklungen in der magischen Welt, die Annäherung an die Muggel und Zauberkriege thematisiert, die doch einschneidende historische Ereignisse waren.
Kräuterkunde: In diesem Fach geht es vornhemlich darum, magische Pflanzen kennnezulernen, sie erkennen zu können und von ihrem Nutzen zu profitieren, sowie in der Lasge zu sein, sie artgemäß zu züchten.
Verteidigung gegen die dunklen Künste: Hier lernen die Schüler, wie sie sich im Falle einer bösartigen magischen Bedrohung oder gar eines Angriffes geeignet zur Wehr setzen können. Im Gegensatz zu früher ist der Patronuszauber mittlerweile Bestandteil des Lehrplans der 7. Klasse.
Verwandlung: Wie der Name bereits vermuten lässt, lehrt dieses Fach die Schüler, Dinge, Gegenstände, aber auch andere Lebewesen mithilfe eines Zauberspruchs so zu verzaubern, dass die eigene Gestalt oder ihren Zustand ändern.
Zauberkunst: Im Fach Zauberkunst sollen die Schüler vor allen Dingen lernen, Dinge, Gegenstände oder Lebewesen so zu verzaubern, dass sie sich nicht mehr ganz normal verhalten, sondern ein ungewöhnliches Verhalten an den Tag legen.
Zaubertränke: Während andere Fächer eine Entwicklung nach dem Krieg durchlebten, blieb der Zaubertrankunterricht beinahe unberührt. Die Schüler werden in die schwierige Kunst des Zaubertrankbrauens eingeführt und lernen anhand von praktischen Beispielen verschiedene Rezepturen für Zaubertränke, die Eigenheiten der verschiedenen Zutaten und was es bei der Zaubertrankherstellung Besonderes zu beachten gibt.

Wahlfächer (Ab dem 3. Schuljahr)

Alte Runen: In diesem Fach geht es besonders um algermanische, magische Schriftzeichen, dessen Bedeutung und Wirkung von Schülern eigens ermittelt wird.
Arithmantik: Die Arithmantik dreht sich hauptsächlich Zahlenmystik und die mit ihr verbundenen, zahlenbasierte Deutungen, die es zu errechnen gilt.
Muggelkunde: Obwohl diese Fach eine Zeot lang als verboten galt, ist es jetzt wieder fester Bestandteil des Lehrplans, soweit es gewählt wurde. Hier wird die Theorie, Methodik, aber auch Praxis der nicht-magischen Welt gelehrt.
Pflege magischer Geschöpfe: Je nachdem, um was für ein magisches Wesen es sich handelt, werden in diesem Fach Wesen theoretisch oder praktisch vorgestellt und erläutert, desweiteren lernen die Schüler, wie sie magische Haustiere zu pflegen und magische Schädlinge zu bekämpfen haben.
Wahrsagen: Während nur sehr wenige Hexen oder Zauberer wirklich in der Seherei begabt sind, wird den übrigen dennoch ein seichter Einblick in die Basis der verschieden Techniken der Hellseherei gewährt. Thematisiert werden beispielsweise Teeblätterlesen, Traumdeutung, Sterndeutung und Kristallkugellesen, was alles auch praktisch gezeigt und geübt wird.


Prüfungen

ZAG-Prüfungen: Gegen Ende des fünften Schuljahres legen alle Schüler ihre ZAG-Prüfungen (Zaubergradprüfungen) in allen bisher belegten Fächern, egal ob Pflicht- oder Wahlfach, ab. Dieser Prüfungszeitraum beläuft sich auf zwei Wochen, in denen jedes Fach sowohl schriftlich als auch praktisch geprüft wird. Die Ergebnisse dieser Prüfungen bestimmen darüber, welche Fächer in ihren letzten zwei Jahren weiter belegt werden können, da in jedem Fach eine bestimmte Note von den jeweiligen Professoren erwartet wird, um sich weiter dem Studium dieses Faches zu widmen. Jeder Schüler kann also individuell entscheiden, welche Fächer er/sie - vorrausgesetzt natürlich, die Prüfungsergebnisse stimmen - belegt. Die Ergebnisse werden in den Sommerferien per Eule mitgeteilt.
UTZ-Prüfungen: Als Abschlussprüfung der gesamten Schullaufbahn erfolgt am Ende des siebten Schuljahres eine Prüfung in allen gewählten Fächern. Da jeder Beruf bestimmte UTZ-Noten in jeweils anderen Fächern erfordert, sollten die Schüler nach Ablegen der Prüfungen im fünften Schuljahr und Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse schon wissen, welchen Weg sie später karrieretechnisch gehen möchten.


Prüfungsnoten

*O - Ohnegleichen (bestanden)
*E - Erwartungen übertroffen (bestanden)
*A - Annehmbar (bestanden)
*M - Mies (nicht bestanden)
*S - Schrecklich (nicht bestanden)
*T - Troll (nicht bestanden)


Quelle: Harry Potter Wiki



Nach oben Nach unten
http://clouds.forumieren.com
 

Fächer und Noten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Fächer & Noten
» Schulbücher und Landkarten
» Schulfächer und Berufe in Panem
» ERGÄNZUNGS-RATGEBER (Textsammlung)
» Medicopter 117 "Jedes Leben zählt"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Drei Besen ::  HINTERGRUNDINFOS ::  DIE MAGISCHE WELT ::  HOGWARTS-

1♀|2♂

4♀|4♂

4♀|2♂

2♀|2♂

0♀|1♂

0♀|1♂

0♀|0♂

0♀|0♂

0♀|0♂

0♀|1♂

0♀|0♂

1♀|0♂

1♀|0♂